Ernährung und Bewegung – die Gesundheitszentren und ihre Dienstleistungen

Wer an eine Therapie denkt, der denkt unmittelbar an Behandlungen auf Grund von Schmerzen oder postoperativen Problemen. Doch eine Therapie kann durchaus nicht nur für Schmerzen oder der Heilung des Körpers angesehen werden, sondern auch um das Lebensgefühl zu verbessern. So gibt es beispielsweise im Gesundheitszentrum Wien die Möglichkeit an einer Metabolic Balance Therapie teilzunehmen. Diese spezielle Art der Esstherapie bzw. Ernährungsumstellung ist vor allem für Personen interessant, welche bereits dutzende Diäten erfolglos hinter sich gebracht haben und noch immer über zu viel Übergewicht verfügen. Dass Metabolic Balance nicht in jedem Gesundheitszentrum Wien angeboten wird, mag zwar ein Nachteil sein, doch wenn es angeboten wird, dann durchaus von Profis, welche tatsächlich mit der Materie zu 100 Prozent vertraut sind.

Wer sicher sein will, dass in seinem Gesundheitszentrum bzw. im Gesundheitszentrum in seiner Nähe eine Metabolic Balance Therapie angeboten wird, sollte im Vorfeld entweder im Internet recherchieren oder vor Ort bzw. telefonisch nachfragen. Oftmals weiß auch der behandelnde Arzt, ob in den diversen Gesundheitszentren derartige Therapien zur Verfügung stehen oder nicht. Denn auch wenn die Gesundheitszentren im Endeffekt alle die gleichen Dienstleistungen zur Verfügung stellen, so gibt es dennoch immer wieder verschiedene Behandlungsmöglichkeiten und Arten.

So gibt es Gesundheitszentren, welche sich in erster Linie primär um die Essgewohnheiten wie um die Ernährung spezialisiert haben und versuchen, dass der Patient durch diese Umstellungen im Bereich der Ernährung sein Traumgewicht erzielt. Dann gibt es jedoch Gesundheitszentren, welche mit der Ernährung wenig zu tun haben und primär ihr Angebot auf Dienstleistungen im Bereich der Therapie nach postoperativen Eingriffen ausgerichtet haben. Beispielsweise werden in derartigen Gesundheitszentren vorwiegend Menschen behandelt, welche Schmerzen nach Operationen haben oder auf Grund einer Operation bzw. eines Unfalles wieder ihre Mobilität zurückgewinnen möchten.

Diese Einrichtungen verfügen oft über Heil- wie Krankenmasseure, bieten Elektrotherapien wie Ultraschallbehandlungen gegen die Schmerzen an und haben auch die Unterwasserübungen im Programm, sodass die Muskulatur wieder gestärkt wird und die Mobilität leichter erreicht werden kann. Ganz egal, für welches Gesundheitszentrum man sich im Endeffekt in Wien entscheidet, es sollte sehr wohl die angebotenen Therapien im Programm haben, welche dem Patienten helfen, wieder “auf Schiene” zu gelangen. In der Regel werden die Kosten der Behandlungen von der jeweils zuständigen Krankenkasse übernommen, sofern diese den Bedarf erkennt und auch der Ansicht ist, dass die Behandlungen für die Besserung des Allgemeinzustandes des Patienten wichtig sind. Sollten Therapien nicht helfen, kann auch eine Rehabilitationsmaßnahme gestartet werden.

Be Sociable, Share!

Leave a Comment